Wichtige Impfungen im Erwachsenenalter

Die meisten Menschen, die zurzeit in Deutschland aufwachsen, wurden im Kindesalter einmal gegen die wichtigsten Krankheiten geimpft. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Kinderlähmung, Keuchhusten, Masern, Mumps, Röteln, Hirnhautentzündung (HiB) und Hepatitis B.

Viele ältere Menschen sind als Kinder nicht routinemäßig und auch als Erwachsener nicht gegen Hepatitis, Keuchhusten, Masern und andere Infektionskrankheiten geimpft worden, weil diese Impfungen erst in den letzten Jahren zu Standardimpfungen wurden.

Impfungen - wichtig für die ganze Familie

Haben Sie Ihren Impfpass noch? Schauen Sie doch einmal hinein, ob in der Kindheit der vollständige Impfschutz erfolgte. Da nicht alle Impfungen einen sicheren Schutz für das ganze Leben bieten, sollten Auffrisch-Impfungen erfolgen.

Impfmüdigkeit

Impfmüdigkeit kann ein Risiko darstellen ... weiterlesen

Die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Wir wissen seit einigen Jahren, dass Gebärmutterhalskrebs eine Infektionserkrankung ist ... weiterlesen

Foto: © BlueOrange Studio/Adobe Stock fotolia.com